Hard - Leben am See

Ein atmosphärisches Informationssystem. Das Konzept entstand in der interdisziplinären ARGE aus Kommunikation, Design und Architektur mit Marco Spitzar, Matthias Schöpf, Christian Albrecht und Timo Bereiter. Ausgezeichnet mit dem Vlow Award 2014.

Der See ist der Identitätsanker von Hard und zugleich die Waterkant des Rheintals. Symbol dafür sind die Boote, die im Sommer in den Häfen und im Winter in den Gärten zu sehen sind. Auch das Rathaus übernimmt dieses Bild in seiner Architektur. Ein gefaltetes weißes Papierschiff greift diesen roten Faden auf und wird zum einfachen, aber wirkungsvollen Code für Hard. Es empfängt die Schiffe als Intervention an den Landzungen genauso wie die Radfahrer und die Autofahrer an den jeweiligen Portalen. Es funktioniert als Brücke zum See für das Hard mit seinen Bächen dies- und jenseits der Betonstraße – in Form von Bushaltestellen, Brunnen und Sitzmöbeln. Der große Vorteil: Das Papierschiff kann in allen Größen und Materialien zum Einsatz kommen, ohne dass es seinen spielerischen Charme und seine poetische Kraft verliert.

<